EASA Teil 66 FAQ - Fragen die immer wieder gestellt werden!

EASA Teil 66 Schulung Deutsch & Englisch für LBA, BAZL & Austro Control

Wie man die EASA Teil 66 Lizenz erwirbt, in Kurzform!

Was ist die EASA Teil 66 , JAR 66 und die A&P Lizenz? - EASA part 66 / JAR-66 FAQ!
Der Flugzeugtechniker muss ein gewisses Minimum an Fachwissen nachweisen, um Flugzeuge durch eine technische
"Freigabe" als sicher und flugfähig deklarieren zu können. Dies geschieht bei den Prüfungen für die EASA Teil 66 CAT-A, B1,
B2 und CAT-C nach EASA Teil 147 Standard (nicht durch den Facharbeiterbrief oder Meisterbrief des Fluggerätemechanikers).
Früher hieß die Lizenz JAR-66.
Jerder kann sich zu Hause hinsetzen und für die EASA Teil 66 lernen und als Externer die EASA Teil 66 Prüfung ablegen.
Das gilt übrigens auch für die Facharbeiter-Prüfung als Fluggerätemechaniker und steht so im Berufsbildungsgesetz §45 !
Infos zum Beruf des IHK-Fluggerätemechanikers gibt es hier!
Eine Liste von Büchern für die IHK-Prüfung und die EASA Teil 66 Lizenz ist hier!

Man kann sofort die Prüfung machen für die Lizenz, die man haben will, man kann also sofort die B1 oder B2 Lizenz machen!
Von der CAT-A-Lizenz im Heimstudium rate ich ab, wenn man diese nicht bezahlt bekommt!
Der Aufwand dafür ist zu groß zu dem lächerlichen Gehalt, das die großen Airlines zahlen, damit man Bremsen und Reifen wechseln darf!
Der Weg zur EASA Teil 66 Lizenz ist, zuerst alle Theorie-Prüfungen bestehen und dann die Lizenz beantragen.

Man kann die EASA Teil 66 Lizenz-Prüfungen (als externer Kandidat) sofort ablegen, es gibt keine Wartezeit!
Es gibt keine praktische Prüfung, man muss nur genügend praktische Erfahrung in einem Arbeistlogbuch nachweisen.
Die Theorie-Module, die man bestanden hat, sind 10 Jahre gültig (Neu)! Bis dahin muss man alle Module bestanden haben und die Lizenz beantragen!
Wenn jemand bei einer Prüfung durchgefallen ist, kann er die nach 90 Tagen wiederholen (30 Tage bei Teil-147 Kurs)!  Für jedes Modul sind
maximal drei Prüfungsversuche zulässig. Nach einer Wartezeit von einem Jahr stehen drei weitere Prüfungsversuche zur Verfügung.
Mein System hilft die Prüfung direkt zu bestehen!

Musterbrief an die Behörde (LBA, Austro Control, BAZL) wegen Prüfungen und Praxisnachweis!

Wie man die EASA Teil 66 Lizenz im Selbststudium erwerben kann!
Man kann zu Hause lernen mit Hilfe von www.EASA-66.eu/de für 200 bis 350 Euro -  B1.1 & B2 400 Euro!
oder dem kostenlosen Forum http://www.easa-66.eu/BBS . Dort ist auch der Prüfungsinhalt der einzelnen Module!
Man meldet sich zur Prüfung für 3 bis 5 Module an, bei einer EASA Teil 147 zugelassenen Schule oder einer "Nationalen Behörde"!
Während man noch am Lernen ist, fängt man schon an das Arbeitslogbuch auszufüllen! Es gibt keine praktische Prüfung!
Wenn man alle 12 bis 15 Module bestanden hat, beantragt man die Lizenz auf dem EASA Form 19 ,
dort muß man die Berufserfahrung in einem  Arbeitslogbuch  nachweisen!
Wie hoch sind die Kosten, um die EASA Teil 66 Lizenz zu erwerben?

Lizenz erweitern: CAT-A nach B1  -  B1 nach B2  -  B2 nach B1.1 

Deuschland: www.EASA66.de   Österreich: www.EASA66.at

Die EASA Teil 66 Lizenz ist eine EU-Lizenz und man kann die Prüfung bei jeder EU-zugelassenen Stelle
(EASA Teil 147 oder Nationalen Behörde) ablegen! Man ist nicht an sein Herkunftsland gebunden!
Wo sollte man die Prüfung ablegen?

Sollte man bei einer Prüfung durchgefallen sein, kann man nach 90 Tagen die Prüfung wiederholen.
Das kostet natürlich extra Geld. -  Mein System hilft dies zu vermeiden!

Wenn man alle Prüfungen bestanden hat, den Praxisnachweis mit entsprechender Berufserfahrung erfüllt,
stellt man den Antrag mit dem EASA-Formular 19 , dies muß innerhalb von fünf Jahren nach der ersten Prüfung geschenen!

EASA-Verordnung (EC) 2042/2003, Anhang III, Teil/Part 66, AMC & GM
Die EASA Teil 66 Lizenz ist in Kategorien unterteilt:
CAT-A1 und B1.1 Flugzeuge mit Turbinentriebwerk (Mechaniker)        
Prüfungen, die man ablegen muß sind M1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,15 & 17 (Kein M4 für CAT-A)
CAT-A2 und B1.2 Flugzeuge mit Kolbentriebwerk (Mechaniker)
        
Prüfungen, die man ablegen muß sind M1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,16 & 17 (Kein M4 für CAT-A)
CAT-A3 und B1.3 Helikopter mit Turbinentriebwerk (Mechaniker)
     
 Prüfungen, die man ablegen muß sind M1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,12 & 15  (Kein M4 für CAT-A)
CAT-A4 und B1.4 Helikopter mit Kolbentriebwerk (Mechaniker)
       
Prüfungen, die man ablegen muß sind M1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,12 & 16  (Kein M4 für CAT-A)
B3 Module 1 bis 11C, 16 & 17 Flugzeuge mit Kolbentriebwerken bis 2000kg    
Prüfungen, die man ablegen muß sind M1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,16 & 17
CAT- B2 (Avioniker)                                                                           
Prüfungen, die man ablegen muß sind M1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,13 & 14
CAT - C (Base Maintenance Certifying Engineer)


Die Module des EASA 66 Systems:
M1 Mathematik   M2 Physik   M3 Elektrik   M4 Elektronik   M5 Digital Technik    M6 Werkstoffe  

M7 Instandhaltung   M8 Aerodynamk   M9 Menschliche Faktoren   M10 Luftfahrtgesetze

M11 Strukturen & Syst.   M12 Hubschrauber   M13 Strukturen & Systeme   M14 Antrieb  

M15 Gasturbinentriebwerk   M16 Kolbentriebwerk   M17 Propeller 

Prüfungen, die man für die jeweilige Lizenz ablegen muß!


Mit Gründung der EASA durch die EU wurde JAR = "Joint Aviation Regulation" überflüssig.
JAR hat vieles von FAR = "Federal Aviation Regulation" der USA als Standard übernommen und erweitert.
Die A&P Mechaniker-Lizenz der US-FAA unterliegt der FAR 65. Die JAR hat dies als JAR-66 erweitert und die
EASA als EASA Teil 66 übernommen und als weltweiten Standard ausgebaut.
Jahresgehälter (2010) in Deutschland sind bis zu 75000 Euro für einen B1.1 Techniker.
Die EASA Teil 66 ist in der ganzen EU (auch Schweiz) gültig und wird von sehr vielen Airlines weltweit anerkannt! 

Wie kann man diese EASA Teil 66 Lizenzen nun erwerben?

LBA-Info zur EASA Teil 66 Lizenz sagt auf Seite 7
"Prinzipiell ist aber auch das Ablegen der Modulprüfungen ohne Besuch eines Grundlagenlehrganges möglich"

CAT-A Schulung und Prüfung wird oft bei einer Lehre als Fluggerätemechaniker  mit angeboten.
Mein System www.easa66.eu/de/cat-a-de.html  bietet eine Prüfungsvorbereitung für Leute, die
zu Hause lernen
oder auch an einem Kurs teilnehmen, um sicherzustellen, dass man die Prüfung auch gut besteht.

CAT-A-Schulung wird von Luftfahrtschulen auch mit Unterstützung der ARGE angeboten,

B1 und B2-Schulung wird von Luftfahrtschulen und Technikerschulen angeboten.
Mein System www.easa66.eu/de bietet eine Prüfungsvorbereitung
für Leute, die zu Hause lernen
oder an auch an einem Kurs teilnehmen,
um sicherzustellen, dass man die Prüfung auch gut besteht.

B3-Schulung wird von bald von Luftfahrtschulen angeboten.
Mein System www.easa66.eu/de/deB3 bietet eine Prüfungsvorbereitung
für Leute, die zu Hause lernen
Erste Prüfungen wird man wohl erst im Sommer ablegen können, da die Prüfungsorte die Prüfungen am zusammenstellen sind!

Weiterhin kann man die EASA Teil 66 CAT-A, B1 und B2 im Selbststudium erwerben. Dies geschieht
durch lernen und anschließender Anmeldung zur Prüfung mit dem EASA Formular 19F, wie bei den Luftfahrt-Schulen.
Mein System bereitet Leute gezielt auf die Prüfung vor, lernen muss man natürlich auch ;-) .
Mein Prüfungsfragen-System hat eine eingebaute Lernfunktion, bei dem man Fragen, die man schon beherrscht entfernt.
Nach einigen Tagen/Wochen hat man in etwa einen Überblick und meldet sich für die Prüfung an.

Self-Study-Student: Jedermann kann zu Hause lernen und dann eine Grundlagenprüfung gemäß
Anlage III (Teil-66) zur VO (EG) 2042/2003 bei den nationalen Behörden oder einer Teil 147 zertifizierten Schule ablegen!
Man kann sich einfach für die Prüfung anmelden (mit Formular 19F) und diese ablegen!
Anerkannte Schulen Deutschland, die Prüfungen abhalten!   Prüfung in Österreich   Prüfung in der Schweiz
Als sogenannter Self-Study-Student muss man die Berufserfahrung erst nachweisen, wenn man alle
Prüfungen bestanden hat, das heißt, wenn man die Lizenz mit dem Formular 19 beantragt!
Diese Grundlagenprüfungen sind gemäß Anlage III (Teil-66) zur VO (EG) 2042/2003 und gilt auch für Leute,
die ihre Lizenz erweitern wollen, z. B. CAT-A nach B1, B1 nach B2 oder B2 nach B1 .... 

Man kann maximal 4 oder 5 Prüfungen an einem Tag schaffen!
Prüfungen können an verschiedenen Orten abgelegt werden (Deutschland, Schweiz,Österreich). Prüfungsinfo!
Siehe LBA-Info , FOCA-Info und Austro Control-Info  für die Module, Berufserfahrung, auch Berufsfremde etc.!
Berufserfahrung bei Polizei und Militär (Luftwaffe, Heer & Marine) wird anerkannt!
Es sind total für die B1.1 14 Prüfungen und die B2 Lizenz 13 Prüfungen abzulegen (inkl. Essays).   Inhalt der Module!
Während man für die Prüfungen lernt, sammelt man Unterschriften für das Arbeitslogbuch.
Wenn alle 14/13 Prüfungen bestanden sind, muss die Lizenz auf dem Formular 19 beantragt werden.
Mein System www.easa66.eu/de bietet auch hier eine Prüfungsvorbereitung, um sicherzustellen,
dass man die Prüfung auch gut besteht.

Sollte jemand mit der Prüfung an seiner Schule nicht klar kommen, mit meinem System kann dem abgeholfen werden!

Bücher für die EASA Teil 66 sind hier!       
Meine Empfehlungen für Deutsche Bücher zur Erlangung der EASA Teil 66 Lizenz und für Fluggerätemechaniker!
Avionik und Flugsicherunstechnik: Einführung in Kommunikationstechnik, Navigation Surveillance - Holger Flühr Buch für Teile der Module 5,11 & 13 Bitte anklicken, um Inhaltsverzeichnis zu sehen!
Ist ein sehr gutes Buch für den B2 und den B1, der über den Tellerrand schauen will!
Technologie des Flugzeugs von Klaus Engmann deckt Teile der Module 6, 7, 8, 9, 10, 11 ,13, 14,15 & 16 ab!
Es ist das Buch für den Flugzeugmechaniker!
Luftfahrzeugtechnik. Einführung - Grundlagen - Luftfahrzeugkunde von Ernst Götsch
deckt Teile der Module 8, 11 ,13, 14 & 15 ab
Die Technik des modernen Verkehrsflugzeuges. von Klaus Hünecke
deckt Teile der Module 8, 11 ,13, 14 & 15 ab
Triebwerkkunde: 021 Aircraft General Knowledge (Powerplant) - ein Lehrbuch für Piloten nach europäischen Richtlinien ~ Klaus L. Schulte
deckt Teile der Module 14,15 & 16 ab! Empfehlenswert!
Flugmechanik der Hubschrauber: Technologie, Das Flugdynamische System Hubschrauber, Flugstabilitäten, Steuerbarkeit (VDI-Buch) (Gebundene Ausgabe) von Walter Bittner

Alternativ gibt es die neuen FAA A&P-Bücher, die fast alle EASA-66 Module abdecken!

Aviation Maintenance Technician Handbook-Powerplant: FAA-H-8083-32
Aviation Maintenance Technician Handbook-Airframe: FAA-H-8083-31 Volume 1
Aviation Maintenance Technician Handbook-Airframe: FAA-H-8083-31 Volume 2
Aviation Maintenance Technician Handbook-General: FAA-H-8083-30
Aircraft Inspection, Repair & Alterations: Acceptable Methods, Techniques, and Practices



Was mein System als Prüfunsvorbereitung bietet ist hier!


Erfolgsmeldungen meines Systems!
    Zusätzliche Information zur EASA Teil 66 Lizenz

Information über die Kosten für die EASA Teil 66 Lizenz gibt es hier!

Kosten für mein System:

Die Preise der einzelnen Module sind angezeigt auf der Schulungsseite www.EASA66.de

B1.1 & B2 beinhaltet die Module 1 bis 11, 13, 15, 17 und Essay-Schulung. Die Module 4,5,13 und Teile von M7 müssen auf B2 Level abgelegt werden.
Einzelne Module kosten 20 Euro bis 70 Euro!
Lizenzerweiterungen:  B1 nach B2 für 180 Euro      B2 nach B1.1 für 250 Euro

Firmen: Bitte per Email nach Rechnung anfragen!

Noch weitere Fragen?
Dann bitte email an 

info@easa66.eu

oder hier:



Otmar Bender